Petra Oberhofner - body in motion

Petra Oberhofner - body in motionBewegung und Sport sind mir in meinem Leben immer schon sehr wichtig gewesen.
Bereits meine Kindheit, die ich in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz verbrachte, war davon stark geprägt. Alles begann ganz klassisch im Schulsport. Mein absoluter Favorit damals: Leichtathletik. Etwas später fand ich Gefallen am Teamsport und spielte sowohl Volley- als auch Handball.

Anschließend führte mich mein sportlicher Weg ins Fitnessstudio. Nach anfänglichem Gerätetraining entdeckte ich dort sehr schnell meine Begeisterung für den Groupfitnessbereich, speziell für das Indoor-Cycling und Langhanteltraining.
Ich hatte richtig Spaß dabei und so war mir eine bloße Kursteilnahme bald nicht mehr genug. Ich wollte unbedingt selber Kurse geben! Zunächst absolvierte ich eine Trainerausbildung für das Indoor-Cycling und Langhanteltraining. Später folgten weitere Ausbildungen in den Bereichen BBP, BodyWorkout, XCO, Nordic Walking, Pilates und Aqua-Fitness.

Zu unterrichten, mit Menschen zu arbeiten und die Begeisterung am Sport zu teilen, ist mir zu einer wahren Leidenschaft und inneren Berufung geworden. Dieser Berufung folgte ich schließlich, indem ich nebenberuflich in zwei Fitnessstudios in der Nähe meines Heimatortes unterrichtete. 2005 führte mich mein Herz ins schöne Südtirol, genauer in das urige Ahrntal. Glücklicherweise bot sich auch in meiner neuen Heimat schnell die Möglichkeit, nebenberuflich weiter Fitnesskurse zu geben.

Dies tat ich gern und mit ungebrochener Leidenschaft. Leider hat aber so manche Leidenschaft auch ihren Preis. Irgendwann rebellierte mein Körper. Die Doppelbelastung aus intensiven Unterrichtsstunden und „normalem“ Job war einfach zu groß geworden. Ich war völlig ausgepowert und litt unter extrem schmerzhaften Muskelverspannungen. Schnell war klar, dass ich etwas ändern muss! Also was tun? Auf meine Kurse wollte ich keinesfalls verzichten.

Um mir mehr zeitlichen Freiraum zu verschaffen, reduzierte ich in einem ersten Schritt meine hauptberufliche Arbeitszeit. Parallel dazu suchte ich nach einem Trainingskonzept, aus welchem ich Motivation und Energie ziehen konnte, ohne diese dann am Ende wieder zu verlieren.
Durch meine Pilates-Ausbildung und einigen Yoga-Stunden war ich bereits mit ganzheitlichen Trainingsformen vertraut. Der Grundgedanke in einer Kursstunde einen Ausgleich für Körper, Geist und Seele zu erreichen, faszinierte mich und erschien mir als geeignete Lösung für meinen Wunsch, „gesünder“ zu unterrichten.
Auf Weiterbildungen hatte ich Gelegenheit, in Robert Steinbachers bodyART-Stunden hineinzuschnuppern. Sein Trainingskonzept, das dem Prinzip von Yin und Yang folgt und die geistigen und körperlichen Gegensätze eines funktionellen Trainings vereint, hat mich sofort begeistert und überzeugt. Mittlerweile sind bodyART™ und deepWORK™ zu einem festen Bestandteil meines eigenen Trainings und natürlich auch meiner Unterrichtsstunden geworden.

Getreu dem Motto „Entspannung ist ein wesentlicher Bestandteil von Kraft“ (George Leonard) kann ich so nun ganz entspannt, ohne körperliche Überbelastung, mit voller Kraft und Freude unterrichten.

Habt ihr Lust, etwas für euch und euren Körper zu tun? Dann schaut euch doch hier mein Kursprogramm an. Ihr könnt mich auch gern direkt kontaktieren, wenn ihr individuelle Trainings- oder Beratungsanfragen habt!

body in motion - Unterschrift Petra